Meine Westies

Herzlich willkommen auf meiner Homepage.

Ich möchte mich Ihnen gerne vorstellen:

Ich besitze seit 25 Jahren West Highland White Terrier und züchte seit 
23 Jahren ein bis zwei Würfe im Jahr im ganz kleinem Rahmen, natürlich im KfT/VDH. Ich habe eine reine Familienzucht ohne große Ambitionen auf Titel und Championate. Meinen Mädchen soll es einfach nur gut gehen und ihre Kinder sollen ihren Adoptiv-Eltern sehr viel Freude machen und vor allem gesund sein, das ist uns bisher auch immer gut gelungen.

Unsere Hundekinder wachsen im Haus und Garten auf und haben von klein an Kontakt mit der ganzen Familie. Sommerwürfe werden im Wintergarten aufgezogen, da ist die Temperatur angenehm, im Gästezimmer kommen die Winterkinder zur Welt, dort haben sie ihren Welpenauslauf und dort verbringe auch ich die ersten Lebenswochen der Kleinen (im Sommer schlafe ich natürlich auch die ersten Tage im Wintergarten bei den Kleinen).

Angefangen hat alles mit Isabell of Owlwood, die ich im September 1987 von Familie Jäger aus Leutenbach bekam. Ihre Tochter Daydream Bonny Girl (geb. 1989) blieb bei uns, dazu kam dann noch The Choice of Golden Nuggets (geb. 1997) von Frau Glückert.

Jetzt leben Daydream Jolly Miss Molly, die Tochter von Choicie, genannt Molly, Cherry vom Wiesengrund aus Berlin, genannt "Die Kleine",mein Ungarnkind: White Diamond O'La La Laguna, die Luna und Sparklings High Society, Chili wird sie gerufen, bei uns .

Wir wohnen am Rande des Bayerischen Waldes bei Deggendorf mitten in der freien Natur und meine Mädchen dürfen hier richtig glückliche Hunde sein. Sie können sich hier richtig austoben, haben jede Menge Auslauf, dürfen Riesen-löcher buddeln, so sehen sie auch manchmal aus, sich im Gras oder im Winter im Schnee wälzen oder einfach nur faul auf der Haut liegen.

Zum Rudel gehörte auch noch unsere Weiße Schäferhündin Kalinka, sie war fast 14 Jahre und bis auf die letzten Wochen topfit. Am 28.06.09 starb sie ganz plötzlich. Sie bemutterte mit Vorliebe unsere Westie-Welpen .  Sie wird für immer unvergessen sein.

Seit 2 Jahren haben wir Mimi, ein dreifarbiges Katzenkind, sie läßt sich von den Westies nicht beeindrucken, vor allem mit Chili spielt sie immer "Fangerles", und auch mit unseren anderen Westiemädchen versteht sie sich sehr gut.